Chartstube | Musik aus Deutschland
Willkommen
Login / Registrieren

Das 1.Halbfinale beim ESC 2016 startet am heutigen Dienstag

18 Teilnehmerländer kämpfen heute um den Einzug in das große Finale am 14.Mai.  10 Teilnehmer werden sich qualifizieren.

Die Show beginnt um 21 Uhr und wird live in Eins Festival (mit live Twitter Kommentaren) sowie bei Phoenix übertragen. Die Halbfinals werden von Petra Mede und Vorjahressieger Måns Zelmerlöw moderiert.

In der Schweiz können die Halbfinals beim Fernsehsender SF und in Österreich bei ORF Eins verfolgt werden.

Kostenloser Live-Stream

Einen kostenlosen Livestream bietet der Fernsehsender NDR über seine Website eurovision.de

Gegen 23.10 Uhr werden die 10 Finalteilnehmer feststehen.

 


 

Die Teilnehmer am 1.Halbfinale

  1. Finnland -Sandhja- Sing it away
  2. Griechenland - Argo - Utopian Land
  3. Moldau - Lidia Isac - Falling Star
  4. Ungarn -Freddie- Pioneer
  5. Kroatien - Nina Kraljic - Lighthouse
  6. Niederlande - Douwe Bob - Slow Down
  7. Armenien- Iveta Mukuchyan - Love Wave 
  8. San Marino - Serhat - I didn know
  9. Russland - Sergey Lazarev - You the only one
  10. Tschechische Republik - Gabriela Gunčíková - I Stand
  11. Zypern - Minus One - Alter Ego 
  12. ÖsterreichZoë - "Loin d'ici"
  13. Estland - Jüri Pootsmann - Play
  14. Aserbaidschan - Samra Rahimli Miracle
  15. Montenegro - Highway - The real Thing
  16. Island - Greta Salome- Hear them calling
  17. Bosnien-HerzegowinaDalal Midhat Talakić, Fuad Backović-Deen & Ana Rucner- Ljubav je
  18. Malta: Ira Losco - "Walk On Water"

 


Chancen fürs Weiterkommen

Nach den Buchmachern ist Russland nicht nur ein Favorit für das Weiterkommen, sondern auch für den Gesamtsieg und dürfte heute keine Schwierigkeiten haben. Weiterhin stehen auch für Österreich die Chancen nicht schlecht auf den Gesamtsieg.

Beim Voting auf Chartstube.de war der Deutsche Titel von Jamie-Lee Kriewitz auf Platz 1, gefolgt von Dänemark und Bosnien-Herzegowina.

 


Verwandte Artikel

Kommentare deaktiviert.