Chartstube | Musik aus Deutschland
Willkommen
Login / Registrieren

Peter Petrel - Da Ist Stimmung Im Norden (1997)

Chartsmaster |
Shantys | Seemannslieder
218
0

Danke für die Bewertung! Teile es mit Deinen Freunden!

URL

Danke für Deine Bewertung!

Tut uns leid. Nur Mitglieder können Playlisten erstellen.
URL


Beschreibung

Peter Petrel wurde zunächst als Skiffle- und als Jazz-Sänger bekannt. Sein erster öffentlicher Auftritt war im Jahr 1958. Ab 1960 trat er mit der Johnny's New Orleans Jatzband in Jazzclubs und bei Festivals auf. Mit Barry Sarluis entstand das Album Jazz und Ähnliches. 1968 wurde er mit dem Goldenen Mikrophon als bester Jazzsänger ausgezeichnet. Im November 1968 nahm er bei Polydor seine erste Single Viel zu spät unter seinem bürgerlichen Namen Peter Sauer auf. 1970 hatte Petrel einen Auftritt beim 1. Internationalen Songfestival in Tokio, wo er den achten Platz unter 46 Länderteilnehmern belegte.
1972 hatte er zusammen mit Jeannie McKinley als Duo Die Windows den Hit How do you do?, der ihnen eine Goldene Schallplatte bescherte. Die Windows waren ein paar Tage früher mit der englischen Fassung auf dem deutschen Markt als Mouth & MacNeal aus Holland. Es wurde ein Nr. 1-Hit. Erst danach kam eine deutsche Fassung von How do you do? auf den Markt und verkaufte sich 1,3 Millionen mal. Die englische Fassung des Liedes verkaufte sich dagegen ungefähr 600.000 mal. McKinley zog später nach Schottland und wurde Mutter von vier Söhnen.
Peter Petrel setzte fortan seine Karriere als Solo-Interpret bei Hansa Records fort. Erfolge konnte er mit Liedern wie Ich bin viel zu bescheiden und Ich fahr so gerne Rad erzielen. Seither ist er auf dem Gebiet des Schlagers populär. Im Zuge der Hamburger Szene gründete Petrel im Jahr 1974 mit Musikern wie Gottfried Böttger die Rentnerband. Mit der Rentnerband hatte er den Hit Hamburger Deern, der Petrel abermals eine Goldene Schallplatte bescherte. Ferner erhielt das Lied den Preis Goldene Europa. Im Jahr 2004 nahm Petrel Hamburger Deern mit der Gruppe De Räuber neu auf.
Mit Ich bin viel zu bescheiden und Ein Mann wie ein Baum bekam Petrel auch zwei eigene Fernsehshows, die damals das ZDF produzierte. 1981 erhielt er den Deutschen Schallplattenpreis für die Dixielandplatte Happy Music Every Day mit der Sir Gusche Band. Seit Ende der 1980er Jahre tritt er mit der Band The Swinging Petrels auf, die dem Genre Traditional Jazz, Swing- und Soulmusik zuzuordnen sind. Ferner spielte Petrel auch mit Bands wie Old Merry Tale Jazzband und dem Gypsy Swingtett von Lulu Reinhardt zusammen. Der Jazz brachte ihn nach Kanada und in die USA (Ehrenbürger in New Orleans seit 2000 mit Peter Wicherts New Orleans Connection), in die Niederlande, nach Schweden, in die Schweiz und nach Singapur und Hong Kong.
1990 war Peter Petrel mit dem von Bianca komponierten Titel Fährmann, hol' über bei der Vorentscheidung zum Grand Prix der Volksmusik vertreten. Einen Erfolg hatte er im gleichen Jahr beim niedersächsischen Wettbewerb Lieder so schön wie der Norden 1990, bei dem er mit dem Lied In Hamburg ist noch Licht an den vierten Platz belegte.
Im Jahr 2004 veröffentlichte der Musikmanager Ulrich Eichblatt das Gesamtwerk von Die Windows auf zwei CDs; How do you do? und andere Titel wurden mit der Sängerin Tina Wulf neu aufgenommen. Seit dem tritt Petrel − zusammen mit Wulf − wieder als Duo Die Windows auf. Im Herbst desselben Jahres veröffentlichte er aber auch ein Solo-Album.
Am 22. März 2006 wurde Peter Petrel zum Vizepräsidenten der Old Jazz Union Deutschland e.V. gewählt.

Kommentare deaktiviert.